Hilgenfeld: Hören und Sehen

Gesundes Hören

Lärm Vermeiden

 

Vermeiden Sie Ihren Ohren zuliebe unnötigen Lärm. Unsere Umwelt ist lauter,als Sie vermutlich denken.

Ein Rockkonzert ist beispielsweise lauter als ein Rasenmäher, damit beinahso laut wie eine nahe Kreissäge, welche wiederum gar nicht mehr so weitvon der Schmerzgrenze entfernt ist. Jeder Lärm, der über dieser liegt kannschon bei einmaliger Einwirkung zu Hörschäden führen. Das gilt jedochauch für darunter liegende Lautstärken ab einer gewissen regelmäßigenBelastungsdauer. Deshalb vermeiden Sie unnötigen Lärm und verwendenSie bei lauten Arbeiten einen Hörschutz.

Lärmometer

Im Lärmometer können Sie ablesen, ab wann Lautstärke schädliche Auswirkungen hat.

dB(A)
Dezibel
 
  180 Spielzeugpistole am Ohr abgefeuert
     
  170 Ohrfeige aufs Ohr; Silvesterböller auf der Schulter explodiert
     
  160 Airbag-Entfaltung in umittelbarer Nähe
     
  150 Hammerschlag in einer Schmiede aus 5m Entfernung (Spitzenpegel)
     
     
     
  130 lautes Händeklatschen aus 1m Entfernung (Spitzenpegel)
     
  120 Schmerzschwelle: Gehörschäden schon bei kurzer Einwirkung möglich
  110 häufiger Schallpegel in Diskotheken; Martinshorn aus 10m Entfernung
     
  100 häufiger Pegel bei Musik über Kopfhörer;
Presslufthammer in 10m Entfernung
     
  85 Hörschäden bei Einwirkdauer von 40 Stunden pro Woche möglich
     
  70 Dauerschallpegel an Hauptverkehrsstraße tagsüber
  65 erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei ständiger Einwirkung; Dauerschallpegel an Hauptverkehrsstraße nachts
     
  50 Kühlschrank aus 1m Entfernung
     
  40 Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten möglich
  35 sehr leiser Zimmerventilator bei geringer Geschwindigkeit
     
  25 Atemgeräusche in 1m Entfernung
     
     
     
     
  0 Hörschwelle

 

Stress Vermeiden

 

Erfahrungsgemäß können auch einige Erkrankungen des Gehörs (Tinnitusoder gar ein Hörsturz) durch einen über einen langen Zeitraum anhaltenden,sehr stressigen Alltag begünstigt werden. Sollten Sie Anzeichen für einederartige Krankheit bemerken - zum Beispiel häufiges, länger anhaltendesKlingeln im Ohr - sollten Sie einen HNO-Arzt aufsuchen.

Kontakt

Hilgenfeld Hören und Sehen


HILGENFELD HÖREN & SEHEN
Obernstraße 55 | 31655 Stadthagen
(in Sachen Sehen: ;05721 / 77677)
(in Sachen Hören: 05721 / 995266)
Fax: 05721 / 79362

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 - 18:00 | Sa 9:00 - 13:00

Hilgenfelds Kontaktlinsen


HILGENFELD'S KONTAKTLINSEN
Niedernstraße 10 | 31655 Stadthagen
05721 / 5200

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 - 18:00 | Sa 9:00 - 13:00